[Bericht] Verspätet, aber nachträglich … Leipziger Buchmesse 2015

Hallihallo Ihr Lieben,

Ja, auch ich war auf der Leipziger Buchmesse. Ich weiß ich bin ganz schön spät dran mit meinem Bericht, aber persönliche Dinge haben mich davon abgehalten den Bericht schnell fertig zu stellen. Inzwischen ist es sogar schon das 4. Mal dass ich durch die großen Messehallen streife und es ist wie immer fantastisch gewessen. Meine Mitreisende ist meine liebe Mama, die genauso gerne liest wie ich. Nur im ganz anderem Genre. Sie ist mehr Krimis zugetan.

Los ging unsere Fahrt um 6 Uhr von Lüneburg mit der Buchhandlung am Markt in einem komfortablen Reisebus. Zum Fahrtantritt erhielt jedes Reisemitglied eine Tasche mit Verpflegung, Programm zur Buchmesse, zwei Büchern, einen Gutschein für den Stand von Kiepenheuer und Witsch und noch andere Kleinigkeiten wie einen Kugelschreiber und einem Schlüsselband. Mit einer halben Stunde Frühstückspause inbegriffen und einem Umweg durch die Leipziger Innenstadt aufgrund von Staukomplikationen erreichten wir nach 5 Stunden Fahrt endlich die Tore der Buchmesse.

Als erstes sind wir auf in die Halle 5, um einen Blick auf den Krimiautor Thomas Raab zu werfen. Hier holte sich Mama dann auch gleich eine Signatur und konnte sogar eins, zwei Worte mit dem sehr sympathischen Autor wechseln.  Ich begegnete dort in der Nähe des Standes überraschenderweise Sharon Baker von Sharon Baker liest, die sechs süße Britisch Kurzhaarkatzen besitzt und deren tollen Blog ich erst vor kurzem für mich entdeckt hatte.

Danach traf ich mich mit Vannessa von Sheerisans Bücheruniversum. Es war echt cool mal eine Bloggerin real und ganz persönlich zu treffen, jahrelang verfolgte ich ihre Berichte und Beiträge und kannte sie nur durch Kommentare und E-mails. Also, liebe Vanessa, es war mir eine große Freude dich persönlich kennenzulernen! 🙂
Vanessa hatte selbst um 13 Uhr einen Termin beim Fischer Verlag mit Frau Bachar, wo sie mich kurzerhand mit hinnahm. Dort wurde uns schon das Jugendbuchprogramm von FJB, KJB und Sauerländer für den Herbst 2015 vorgestellt, was ich echt klasse finde und einige tolle Schmankerl dabei hat. Highlights sind für mich hier folgende Titel:

– Das Juwel – Die Gabe von Amy Ewing – Erscheinungstermin: 20. August 2015

– Silber – das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier – Erscheinungstermin: 8. Oktober

– Die Seiten der Welt – Nachtland von Kai Meyer – Erscheinungstermin: 25. Juni 2015

– Profile – Die Prognose von Christy Seifert – Erscheinungstermin: 20. August 2015

– Jenseits des Schattentores von Beate Teresa Hanika und Susanne Hanika – Erscheinungstermin: 24. September 2015

Außerdem bekam ich neben Vanessa auch ein Rezensionsexemplar von „Mein Herz und andere schwarze Löcher“ von Jasmine Warga. Ich freue mich darüber immer noch wie ein Schneekönig! 🙂 Vielen lieben Dank an den Fischer Verlag dafür und auch an dich Vanessa, dass du mich mitgenommen hast! Leider hat mir Jasmine Wargas Werk nicht ganz so beeindrucken können, wie ich es mir gern gewünscht hätte, aber dazu in meiner am 23. April folgende Rezension mehr.

Danach trennte sich Vanessas und meiner Wege wieder. Ich machte mich auf den Weg und gabelte meine Mutter wieder in der Halle auf, in der wir unseren Treffpunkt vereinbart hatten. Da war die Uhr dann auch schon 13:30 Uhr und unsere Mägen verlangten eine kleine Mittagspause. Leider war dieses Jahr das Wetter sehr regnerisch, sodass wir unsere Würstchen und Brötchen nicht draußen genießen konnten.
Stattdessen suchten wir uns einer der seltenen ruhigen Plätze in der Halle und schmiedeten Pläne, wo es als nächstes hingehen sollte.

Wir entschieden uns zunächst einmal unsere geschenkten Gutscheine einzulösen, also ab zum Stand von Kiepenheuer und Witsch, wo wir das Buch „Alleine war gestern“ von Beatrice Meier erhielten. Des weiteren offenbarte sich, dass der andere Gutschein, den wir am Eingang zu den Messehallen plump in die Hand gedrückt bekammen, bei einem etwas religiös angehauchten Stand einzulösen ist.
Naja, gut, was sollte man so auch erwarten? Mama nahm sich trotzdem ein Buch davon mit und meinte: „Zum Verschenken zur Konfirmation kann man es ja vielleicht gebrauchen“. Hmmm … sicher! Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul.

Soweit so gut, weiter ging es in die Halle mit der Messebuchhandlung. Mama und ich machten wieder eine Zeit aus und warfen uns ins Getümmel der Buchhandlung. Doch wie auch die anderen Jahre davor musste ich feststellen: Die Bücher, die ich mir voher vorgenommen hatte dort zu kaufen, waren gar nicht alle zum Kauf zur Verfügung.
Ich finde das sehr schade! Auch, dass viele Titel zur späteren Stunde trotz großzügiger Mengen irgendwann für den Tag vergriffen sind. Umso glücklicher bin ich, dass die Verlage an ihren Ständen mittlerweile auch verkaufen. Die Buchhandlungen haben einfach nicht das breitgefächerte Angebot, wie ich mir das wünschen würde, aber vielleicht ist es auch sehr schwer dem voll und ganz gerecht zu werden. Schließlich sind ja echt alle Verlage auf dem Großereignis Messe anzufinden, da stelle ich es mir schon schwierig vor von jedem Verlag die „richtigen“ Bücher zum Anbieten herauszupicken. Folgend die Bücher, die ich mir herausgepickt und abgestaubt habe:20150329_182512[1]

Alleine war gestern von Beatrice Meier : Wie schon im Bericht erwähnt, für einen Gutschein von der Buchhandlung am Markt bei der wir mitgefahren sind, am Kiepenheuer und Witsch Stand erhalten

Kommt eine Frau in eine Bar von Helena S. Paige : War in der Geschenktasche, die wir von der Buchhandlung bekommen haben

Die Feenjägerin von Elizabeth May: gekauft. Nach der spannenden Leseprobe musst ich es haben!

Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin: Ebenfalls in der Tasche gewessen.

Waterfire Saga – das erste Lied der Meere von Jennifer Donnelly: auch gekauft und auch hier hat mich die Leseprobe neugierig gemacht.

Selection – Die Elite von Kiera Cass: gekauft. Den ersten Band kurz vor Weihnachten gelesen, danach war für mich klar, ich werde die Reihe weiterlesen.

Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmine Warga: Rezensionsexemplar vom Fischer Verlag

Schwur des Tigers von Colleen Houck: Auch gekauft. Musste mit, da meine Lieblingsreihe! 🙂

Nach unserem Einkauf waren wir natürlich voll bepackt und auch etwas fußfaul geworden. Wir beschlossen zum Abschluss noch einen Kaffee trinken zu gehen, bevor wir uns um kurz vor 17 Uhr wieder auf den Weg zu unserem Reisebus machen mussten. Die Fahrt zurück nach Lüneburg verlief ruhig und sehr gemütlich. Es schien als ob alle noch in ihren Erinnerungen an den schönen Tag schwelgten, zumindest ging es Mama und mir so, und so ging dann auch das Ereignis, auf das wir uns jedes Jahr wie kleine Kinder freuen, wieder mal zu Ende mit der Gewissheit, dass die Buchmesse uns auch 2016 mit Sicherheit wiedersehen wird! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s