[Rezension] Das Labyrinth jagt dich von Rainer Werkwerth

61igBNQC25L._ Autor: Rainer Werkwerth

Seitenanzahl: 352

Verlag: Arena Verlag

Erscheinungsdatum: 01.08.2013

Sprache: Deutsch

ISBN: 3401067893

Preis: 16,99 €

Originaltitel: –

Band: 2 von 3

Amazon

Die komplette Reihe
978-3-401-06788-961igBNQC25L._5184KfRGN5L._

Inhaltsbeschreibung
Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

Cover

Das Cover vom zweiten Band der Labyrinth-Reihe gefällt mir besser als das vom ersten Band. Dieser gelbe Hintergrund und die Hervorhebung sind einfach toll gemacht. Auch schön finde ich, dass man auf dem Cover immer sofort erkennen kann, wie viele Personen der Gruppe noch übrig sind. In Band 1 haben uns Tian und Kathy verlassen, demnach sind jetzt auf Band 2 nur noch fünf Leute zu sehen.

Handlung

Die Handlung knüpft nahtlos an Band 1 an. Ich hatte absolut keine Schwierigkeiten in das Geschehen und den einzelnen Charakteren hineinzuschlüpfen.

Nachdem Jenna, Jeb, Mary, Leon und Mischa den Grauen der letzten Welt, der Eiswelt, entkommen sind, finden sie sich alle an unterschiedlichen Orten und jeder für sich in einer Gegend wieder in der das absolute Nichts zu herschen scheint. Einige von Ihnen sind eingeschlossen in Räume, deren Wände sich aber immer mal wieder nach unten schieben, sodass sich der Labyrinthgänger weiterfortbewegen kann, um die Tore innerhalb einer vorgegeben Zeit zu finden, die in die nächste Welt führen. Doch nicht nur die Zeit ist ihr Feind. Im Labyrinth passieren immer wieder mysteriöse Dinge, die jeden der fünf an sich selbst zweifeln lässt.

Ich will euch auf gar keinen Fall die Spannung nehmen und nicht weiter auf die Handlung eingehen. Nur soviel, eine spannende Szene jagt die nächste, man fühlt sich wirklich selbst vom Labyrinth gejagt, also macht euch auf eine schlaflose Nacht gefasst.

Charaktere

Dafür möchte ich umso mehr auf die Charaktere eingehen, die Rainer Werkwerth alle ganz wunderbar und interessant entfaltet hat.

Da hätten wir einmal Leon. Ich bin der Meinung, Rainer Werkwerth hat irgendwo mal angedeutet, dass Leon sein liebster Charakter ist. Und ich muss ihn zustimmen, auch wenn er viel schlimmes getan oder erlebt hat, oder vielleicht gerade deswegen, er ist einfach eine große Kämpfernatur. Er beißt sich einfach durch und das bewundere ich echt an ihm. Wenn er auch nicht gerade das liebste Lämmchen ist, aber genau das macht ihn so faszinierend und interessant für mich.

Jeb ist in diesem Band etwas zurückhaltender als im ersten. Seine Führungsqualitäten, die er in Band 1 so zur Schau gestellt hat, finden sich hier nur noch in vereinzelten Situationen wieder. Im Prinzip ist er immer noch der Ruhepol für die Gruppe und hält sie zusammen und auch er kämpft. Für Jenna. Für die Liebe zu ihr. Die Beiden sind sich ziemlich ähnlich. Jenna ist für mich fast das weibliche Gegenstück zu Jeb. Sie sind sich fast immer einig und die vernünftigen der Gruppe.

Mary wächst hier über sich hinaus. Die ängstliche Mary ist nicht mehr. In Band 2 steht eine starke, mutige, entschlossene junge Frau vor uns, die wiederum für ihre neu entdeckte Liebe zu Leon kämpft.

So und da hieß es für mich als Leser jetzt doch ein bisschen, welches Liebespaar soll sein Glück noch behalten? Jeb und Jenna? Oder Leon und Mary? Welches Paar schafft es durch die Tore?

Schreibstil

Der Schreibstil ist einfach und liest sich locker von der Hand. Die Sichtweisen werden immer wieder von einer Person zur anderen gewechselt, sodass man alle Charaktere und deren Handlungsweisen gut nachvollziehen kann.

Fazit

Ich kann nicht glauben, dass am Ende nur einer wirklich überlebt. Das wäre sehr schade. Ich hoffe Herr Werkwerth enttäuscht mich da nicht mit seinem letzten Teil der Labyrinth-Reihe: Das Labyrinth ist ohne Gnade. Die Reihe ist einfach spannender Stoff und liest sich superschnell weg. 5 Buchbäume!

BuchbaumBuchbaumBuchbaumBuchbaumBuchbaum

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s